Berner-Cup 2018/2019 2. Runde

Sonntag, 12.08.2018 10:15 Uhr

EFC 15 – FC Diessbach/Dotzigen 6:5 n.E (3:3/2:3)

Schulhaus, Walkringen  — Zuschauer: 40

5. FC Diessbach/Dotzigen 0:1, 5. FC Diessbach/Dotzigen 0:2, 8. FC Diessbach/Dotzigen 0:3, 29. Eggen (Joost) 1:3, 32. Von Wattenwyl (Huggett) 2:3, 55. Eggen (Elfm./Huggett) 3:3

Elfmeterschiessen: FC Diessbach/Dotzigen – Latte, Huggett – Pfosten, FC Diessbach/Dotzigen – Tor 1:0, Eggen – Tor 1:1, FC Diessbach/Dotzigen – gehalten, Von Wattenwyl – vorbei, FC Diessbach/Dotzigen – vorbei, Begert – Tor 2:1, FC Diessbach/Dotzigen – Tor 2:2, M.Kronenberg – Tor 3:2

Bemerkungen:

  • Gelbe Karte EFC 15 (50. Mühlemann)
  • EFC 15 Torwartwechsel für Elfmeterschiessen (M.Kronenberg für Von Arx)

Aufstellung EFC:

Von Arx; Mühlemann (55.Wüthrich/65.M. Haldimann), Begert, Tschanz, Stucki; Von Wattenwyl, Huggett, Joost, Eggen, P.Kronenberg(90. Loosli); M. Kronenberg

Abwesend: P.Haldimann, Schmid, Witschi (verletzt), Trütsch, Schwarz, Lengacher, Wyss (Privat), Lüthi, Kanesh, Eggenschwiler (Ferien)

MVP*: Begert

Startaufstellung gegen den FC Diessbach/Dotzigen

Spielbericht

In der 2. Runde des Berner Cup, wartete mit dem FC Diessbach/Dotzigen, das erstmals in der Vereinsgeschichte ein 3. Ligist auf die Emmentaler. Die Heimelf startete miserabel in die Partie! Nach 8. Minuten lag man bereits mit 0:3 zurück. Obwohl der Gast voll Gas in die Partie ging, liess der EFC 15 vieles vermissen. Kein Tempo, kein Zweikampfverhalten und viele Fehler führten zu diesem Rückstand. Schnell hatte man aber auch die Chance früh wieder den Anschluss zu schaffen. Doch beide Top-Tormöglichkeiten wurden ausgelassen. Dafür drückte Diessbach/Dotzigen in der Folge enorm weiter und nur dank viel Glück stand es nach weiteren 15 Minuten nicht 0:5. Als Eggen per herrlichem Weitschuss das 1:3 erzielte, Von Wattenwyl drei Minuten später sogar den Anschlusstreffer, merkte man den Gästen an, dass sie die Situation etwas aus dem Tritt brachte. Der Match war eigentlich schon gewonnen und nun musste man doch wieder mehr bei der Sache sein. So drückte der EFC 15 weiter, kam aber nicht mehr zum Ausgleich bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel war weiterhin die Heimelf an Drücker. Eine Topchance aus vier Abschlussversuchen, endete mit einem Elfmeterpfiff. Eggen behielt die Nerven und glich die Partie tatsächlich wieder aus. Als noch ein Gästespieler wegen einer Gelb-roten Karte den Platz verlassen musste, hatten die Emmentaler sogar ein paar tolle Chancen zum Sieg. Gegen Ende der Partie zollten sie aber Tribut für die Aufholjagd. Die Gäste übernahmen wieder das Diktat und scheiterten zwei Mal an einen EFC-Spieler der auf der Linie rettete. So musste diese abwechslungsreiche Partie ins Elfmeterschiessen..

Diessbach/Dotzigen startete mit einem Aluminiumtreffer in dieses Elfmeterschiessen. Doch auch Huggett scheiterte am Pfosten und so blieb es nach je einem Schützen beim 0:0. Die nächsten beiden Spieler verwandelten souverän. Der dritte Schütze der Gäste scheiterte an Michael Kronenberg, der anstelle von Von Arx das Tor im Elfmeterschiessen hütete. Nun hatte Von Wattenwyl die Chance die Heimelf mit einem Tor in Front zu scheissen. Sein Versuch ging aber klar am Tor vorbei und so blieb die Sache weiterhin ausgeglichen. Der nächste Versuch landete aber ebenfalls neben dem Tor und da Begert traf, hatte der EFC 15 in der letzten Runde die grosse Chance zum Sieg. Diessbach/Dotzigen traf zwar, aber da auch Michael Kronenberg seinen Versuch verwertete, gingen die Platzherren als glückliche Sieger vom Platz.

Fazit

Wir wollten zum Start ein Ausrufezeichen setzen. Dies gelang uns auch ausgezeichnet, aber einfach im negativen Sinn. Wir waren völlig von der Rolle und können froh sein, dass wir nach 25 Minuten nicht bereits hoffnungslos im Rückstand waren. Das 1:3 brachte die junge Mannschaft des Gegners total aus dem Konzept. In ihren Köpfen waren sie bereits die Sieger dieser Partie und nun mussten sie wieder den Kopf zu Recht rücken. Am Ende habe ich selten ein Spiel erlebt, bei dem ich selber mitgewirkt habe, in der wir mehr Glück hatten…

Nun treffen wir in der 3. Runde wieder auf den FC Aarberg (2.Liga). Das Spiel findet am Dienstag, 21.08.2018 um 20:00 in Walkringen statt.