Meisterschaft 2017/2018 13. Runde

Sonntag, 08.04.2018 13:00 Uhr

SC Worb – EFC 15 3:3 (2:1)

Worbboden, Worb — Zuschauer: 40

15. M.Kronenberg (P.Kronenberg) 0:1, 22. SC Worb 1:1, 40. SC Worb 1:2, 59. Von Wattenwyl (M.Kronenberg) 2:2, 81. P.Kronenberg (Elfm. / Eggen) 2:3, 95. SC Worb 3:3

Bemerkungen:

  • Lattenschuss EFC 15 (25. Von Wattenwyl)
  • Tor aberkannt EFC 15 (83.)
  • Gelbe Karte EFC 15 (29. Tschanz)
  • Gelbe Karte EFC 15 (85. Von Arx)

Aufstellung EFC 15:

Von Arx; Lüthi, P.Haldimann, Tschanz, Eggen; Von Wattenwyl; Joost, Kanesh (46. Mühlemann), Huggett (46. M. Haldimann), Kronenberg (85. Lengacher); M.Kronenberg (81.Schmid)

Abwesend: Witschi (Verletzt), Loosli, Schwarz, Begert, Wyss, Stucki (Privat), Eggenschwiler, Wüthrich (Ferien), Trütsch (Schiedsrichter – Einsatz),

MVP*: Lüthi

Startaufstellung EFC 15 gegen den SC Worb

Spielbericht

An diesem sommerlichen Sonntag traf der EFC 15 auswärts auf den SC Worb. Die Startphase war ein abtasten auf beiden Seiten. Bis Michael Kronenberg nach einem Pass in die Tiefe, mit der ersten richtigen Torchance das 0:1 markierte. Nun war das Spiel lanciert und der EFC 15 konnte nach einem langen Pass und dem anschliessenden Lob, beinahe das 2:0 markieren. Der EFC 15 operierte weiter mit langen Pässen, war aber bei den daraus folgenden 2. Bälle nicht konzentriert genug und eröffnete so Worb immer wieder Konterchancen. Der zweite Konter führte so zum Ausgleichstreffer. Die Gäste wollten sofort Antworten, scheiterten aber an der Latte oder dem letzten Pass vor dem Tor. In der 40. Minute nutze der SC Worb, dann schliesslich einen weiteren Konter über die Seite und führte so mit 2:1.

Nach dem Unterbruch spielte nur noch der EFC 15. Die ganz grossen Chancen blieben aber erstmals aus, ehe Von Wattenwyl den Ball nach rund einer Stunde zum 2:2 über die Linie drückte. Nun wollte die Gästemannschaft aber noch mehr und drückte weiter auf das Tor der Worber. Wieder konnten aber keine richtig zwingenden Chancen erarbeitet werden. Die Führung konnte erst mittels Elfmeter, nach einem Foul an Eggen, durch Pascal Kronenberg markiert werden. Kurz darauf lag der Ball erneut im Tor der Worber. Doch das Tor wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben und so blieb es bei der knappen Führung. Rund eine Minute später, verstand niemand mehr auf dem Platz was los ist. Plötzlich zeigte der Schiedsrichter einem Worber die Gelbe Karte und auf den Elfmeterpunkt. Dies weil er angeblich beim Vorbeilaufen, einen Spieler des EFC 15 in den Rücken „geschlagen“ haben soll. Die Gäste lösten die Szene auf und so nahm der Unparteiische die Entscheidung zurück. Dies war aber nun der Weckruf für den SC Worb. Obwohl sie in der 2. Halbzeit praktisch nie vor dem Tor der Gäste auftauchten, folgte nun die Schlussoffensive die mit dem späten 3:3 belohnt wurde. Aufgrund der 1. Halbzeit geht das späte Remis wohl in Ordnung.

Fazit

Leider verpassten wir das wichtige 2:0 und waren danach auch zu unkonzentriert. Relativ einfach erlaubten wir dem SC Worb zum kontern anzusetzen. Bis zur 85. Minute gehörte uns die 2. Halbzeit komplett, daher hätten auch mehr als zwei Tore herausschauen müssen. Am Ende liessen wir uns Hinten rein drücken und hofften, dass die Zeit irgendwie vorbei geht, statt aktiv nach vorne zu spielen und den Ball von unserem Tor weg zu halten.

Diesen Dienstag geht es bereits weiter mit dem Nachhohlspiel gegen Besa Biel in Walkringen…